?

Log in

No account? Create an account
 
 
01 November 2009 @ 11:59 pm
Indianische Kürbissuppe  

(Bild von Wisdom)

Eigentlich kommt diese Suppe ganz ohne besondere Gewürze aus, dennoch schmeckt sie sehr, sehr lecker. Die Kombination von Mais und Kürbis fand ich sehr gelungen und mal was anderes. Mit etwas Kürbiskernöl geschmückt, eignet die Suppe sich auch als Vorspeise für Gäste. Ansonsten prima für kalte Tage, wenn der große Suppenhunger kommt.

Zutaten (für vier Personen):

2 El Öl
2 Tl Ahornsirup
1 l Gemüsebrühe
500 gr Hokkaido
2 Knoblauchzehen
2 Maiskolben
2 Prisen Pfeffer
1 Tl Salz
150 gr Stangensellerie
1 Zwiebel

Kürbis schälen, entkernen und würfeln, Maiskörner mit einem sehr scharfen Messer vom Kolben schneiden. Zwiebeln und Knoblauch hacken, Selleriestangen klein schneiden. Zwiebeln und Knoblauch im heißen Öl glasig dünsten, dann den Sellerie und die Kürbisstücke zugeben und kurz anbraten. Die Gemüsebrühe zugießen und 10 Minuten kochen lassen, dann 2/3 des Mais unterrühren und weitere 5 - 8 Minuten weich kochen lassen. Suppe pürieren, die restlichen Maiskörner zugeben und noch ca. 2 Minuten köcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer und Ahornsirup abschmecken.