?

Log in

No account? Create an account
 
 
14 October 2008 @ 04:09 pm
Spinat - Mandel - Braten  

(Bild von Wisdom)

Eigentlich ist dieses Rezept nicht für alle Tage, es ist schon leicht aufwändig, vorallem wenn man ein, zwei Beilagen noch zusätzlich dazu zubereitet, es ist wohl eher ein Sonntagsrezept, dass man in aller Ruhe fabriziert. Wir hatten allerdings so Lust auf diesen Braten und so haben wir am Montag Abend rangeklotzt und dieses Rezept verwirklicht. Den Braten gab es schon einmal, vor zwei oder drei Jahren, zu Weihnachten und nach wie vor sind wir davon begeistert! 

Zutaten (für vier bis sechs Personen):

3 El Öl
1 große Packung Blätterteig
3 Knoblauchzehen
2 Tl Majoran
360 gr Mandeln, gemahlen
3 Prisen Pfeffer
1 Tl Salz
130 gr Semmelbrösel
3 El Sojasauce
700 gr Spinat
3 El Tomatenmark
1 El Zitronensaft
1 sehr große Zwiebel

Spinat waschen, gut abschütteln und grob hacken. Zwiebeln und Knoblauch ebenfalls hacken. Im heißen Öl Zwiebeln und Knoblauch glasig dünsten, dann den Spinat zugeben und einige Minuten köcheln lassen. Semmelbrösel mit gemahlenen Mandeln vermischen, Spinatmischung unterrühren und mit Tomatenmark, Sojasauce, Zitronensaft, Majoran, Salz und Pfeffer verkneten. Falls die Masse zu krümelig ist, noch etwas Wasser unterkneten. Die Bratenmasse zu einem Laib formen und in Blätterteig wickeln. Nun die Temperaturangabe für den Blätterteig auf der Packung ablesen (meistens liegt diese bei 190°C Heissluft, 40 Minuten).

Dazu passt Kartoffelpüree und allerlei Gemüse. Als Sauce empfiehlt sich die Bratensauce, ein Rezept darunter.

 
 
 
blubb_die_blubb on October 14th, 2008 04:38 pm (UTC)
Meinst Du, dass man dafür auch tiefgekühlten Spinat nehmen kann? Also Blattspinat? Sieht jedenfalls wirklich gut aus!
kraeutertopfkraeutertopf on October 14th, 2008 06:14 pm (UTC)
Auf jeden Fall! Im Originalrezept steht sogar TK Spinat, da ich aber selbst Spinat im Garten habe, habe ich es bisher immer mit frischem Spinat gemacht.
mirjam79mirjam79 on October 21st, 2008 06:51 am (UTC)
Lecker. Aber ich glaube, beim nächsten Mal lass ich die Sojasauce weg und nehme etwas weniger Tomatenmark - das schmeckt mir beides doch etwas sehr raus. Und mit TK Blattspinat geht's wirklich fix. Ich hab noch frisches KaPü dazu gemacht und hab (ohne Kochzeiten) keine 30min in der Küche gestanden.

Aber hey, ich habe gestern einen bekennenden Fleischesser "Mmmh - lecker!" sagen hören ;)
kraeutertopfkraeutertopf on October 21st, 2008 06:59 am (UTC)
Wow, 30 Minuten, Du beeindruckst mich ;)
Na ja, bei mir ist das alles ein bisschen umständlicher. Spinat im Garten schneiden, aussortieren, von etwaigen Tierchen entfernen, Spinat hacken, Mandeln frisch mahlen. Außerdem braucht die Sauce alleine schon gut 25 Minuten.

Aber schön zu hören dass auch ein Fleischesser begeistert war ;)
(Anonymous) on October 28th, 2008 10:56 am (UTC)
kann man wohl den blätterteig einfach weglassen? also so ähnlich wie in diesem rezept:
http://www.chefkoch.de/rezepte/340031117844719/vote.html?vote=10
ich stehe leider gar nicht auf blätterteig, aber die füllung liest sich sehr gut!

kraeutertopfkraeutertopf on October 28th, 2008 11:14 am (UTC)
Ohne Probleme, habe ich schon mal so gemacht!
(Anonymous) on September 15th, 2010 04:55 pm (UTC)
Schmeckt supersuper fein, danke für das tolle Rezept!
(Anonymous) on October 2nd, 2010 10:09 am (UTC)
Lecker!
Danke für dieses Rezept. Habe ihn letztes Wochenende ausprobiert und werde ihn in den nächsten Tagen nochmal backen : )
(Anonymous) on December 14th, 2011 05:31 pm (UTC)
sag mal, welchen/wieviel blätterteig nimmt man denn da? ich hab im bioladen nur packungen gesehen, die je 5 kleine blätterteigplatten (vielleicht 15 x 15 cm) enthielten. ich könnte sie überlappend nebeneinander legen und mit der teigrolle drübergehen, aber ich denke, du hast das anders gelöst, oder?
und von welcher firma hast du veganen blätterteig gekauft?
danke schonmal,
knutschkugel
kraeutertopfkraeutertopf on December 15th, 2011 01:25 am (UTC)
Ich bin mir jetzt nicht mehr sicher, aber ich glaube hier hatte ich den Blätterteig vom Bio Bäcker im Dorf. Die haben einen eigenen, veganen Blätterteig. Ansonsten gibts auch im Supermarkt von Janatürlich! den Bio Blätterteig...der ist auch vegan, aber eben nur in Österreich erhältlich. Viele günstige Blätterteige sind ebenfalls vegan. Und ich denke du wirst schon eine "große" Rolle brauchen. Ich stells mir auch eher schwer vor, wenn du so stückeln musst.