?

Log in

No account? Create an account
 
 
24 September 2013 @ 04:31 pm
Polenta-Kartoffel Ofenbratlinge  


(Bild von Wisdom)

Voll herbstlich. Ich find sowohl das Bild (wegen der Farbe) als auch das Essen. Ich hatte Bock auf was einfaches schnelles und hatte irgendwie noch ein altes Polenta Bratling Rezept im Kopf, aber nicht mehr gefunden. So hab ich selbst gebastelt. Aus Kartoffeln (die noch da waren) und Polenta und Gewürzen .. entstand dieses köstliche etwas. Serviert hab ich das mit Ofenkürbis, dafür einfach dünne Scheiben von einem Bio Hokkaido runter schneiden, mit etwas Olivenöl bestreichen, Salz und Pfeffer aus der Mühle und Rosmarin. So gut!

Zutaten (für vier Personen):

100 gr Polenta
350 ml Salzwasser
5 mittlere Kartoffeln
1 sehr fein geschnittene Paprika, grün
Handvoll gemischte Gartenkräuter, fein gehackt
2 Tl Garam Masala
2 Tl Currypulver, mild
1 Prise Chili
4 El Tomatenmark
Salz und Pfeffer
3 Knoblauchzehen, groß, fein gehackt
1 Zwiebel, fein gehackt
etwas Olivenöl

Polenta in kochendes Salzwasser rühren, vom Herd ziehen und etwa zehn Minuten ausquellen lassen. Die Kartoffeln kochen, schälen und durch eine Presse drücken. Kartoffel und Polenta vermischen, Gewürze dazu geben. In einer beschichteten Pfanne etwas Öl erhitzen, Zwiebel und Knoblauch leicht anschwitzen. Gemisch aus der Pfanne zu der Kartoffel-Polenta Masse geben, ebenso wie die restlichen Zutaten. Aus der Masse Bratlinge formen, diese auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und mit etwas Olivenöl einstreichen. Bei 180°C im vorgeheizten Rohr etwa 25-30 Minuten backen, evtl. kann man noch leicht den Grill dazu schalten. Schmecken lecker mit einer kalten Joghurtsoße mit Kräutern und Ofenkürbis.