?

Log in

No account? Create an account
 
 
12 February 2012 @ 11:06 am
Maroni-Preiselbeer Torte mit Marzipan  

(Bild von Wisdom)

Die Idee zu diesem Rezept stammt von der Glückskatze, aus dem Haushaltsforum. Ich habe es etwas abgeändert, die Torte veganisiert und auch etwas nach meinem Geschmack modifiziert. Das Ergebnis war eine tolle Torte die auf jeder Kaffeetafel sowohl geschmacklich, als auch optisch mithalten kann. 

Zutaten (für eine 24er Springform):

Für den Boden:
200 gr Zucker
2 El Kakaopulver, gehäuft
300 gr Mehl
2 Tl Backpulver
2 Tl Natron
1 Tl Salz
150 ml Öl
2 Tl Essig
400 ml Sojamilch

Für die Füllung: 
1 Packung Sojasahne, aufschlagbar
250 gr Maronipüree (TK)
2 Packungen Sahnesteif
etwas Rum
1/2 Glas Preiselbeermarmelade
250 gr Marzipan

Für die Ganache:
160 gr Zartbitterschokolade
100 gr Sojasahne, süß

Zucker, Kakaopulver, Mehl, Backpulver, Backnatron und Salz vermischen. Sonnenblumenöl, Essig und Sojamilch verrühren und unter die Mehlmischung rühren. In eine gefettete Springform füllen und bei 180°C etwa 45 Minuten backen. Auskühlen lassen und den Boden mit einem Bindfaden in zwei Hälften teilen. Die Sojasahne mit dem Sahnesteif aufschlagen, das aufgetaute Maronenpüress mit einschlagen. Eventuell noch mit Zucker süßen. Kalt stellen. Den unteren Boden auf eine Tortenplatte heben und einen Tortenring darum positionieren. Den Boden mit der Hälfte der Preiselbeermarmelade bestreichen. Die Hälfte des Marzipans zwischen zwei Teile Frischhaltefolie legen und auf Bodengröße ausrollen. Über die Preiselbeermarmelade legen und andrücken. Nun die Hälfte der Maronensahne auf dem Marzipan verteilen, glatt streichen, den zweiten Boden darauf legen und leicht andrücken. Die Prozedur auf dem zweiten Boden, der vorher mit etwas Rum getränkt wurde, wiederholen, zuerst Preiselbeermarmelade, dann die zweite, ausgerollte Marzipandecke und schließlich die restliche Maronensahne glatt streichen. Zum Schluss die Ganache zubereiten. Dafür die Sahne leicht erwärmen und die Zartbitterschokolade in Stückchen in der Sahne auflösen. Glatt rühren, auf der Torte vorsichtig verteilen und glatt streichen. Die Torte bis zum Verzehr kalt stellen. Optional mit etwas Kakao bestäuben. 

 
 
 
(Anonymous) on February 13th, 2012 07:27 am (UTC)
Oh, die Torte sieht genial aus. Welche Soja-Sahne hast Du verwendet? Klappt das mit Cre-Soy von Natumi?
Liebe Grüße, Brigitte
kraeutertopfkraeutertopf on February 13th, 2012 09:16 am (UTC)
Hallo Brigitte! Ich habe Soja-Saane von Grano Vita verwendet. Die gibt es aktuell nicht im Handel, es sind noch Restbestände die ich habe.
Aber es gibt endlich wieder eine neue Sojasahne - und zwar diese hier: http://www.vegan-wonderland.de/catalog/sahnecuisine-c-49.html (Hulala Plus)
In nächster Zeit soll auch noch Alpro eine neue aufschlagbare Sahne auf den Markt bringen, diese gibt es schon in anderen Ländern.
Die Crey Soy ist diesbezüglich - aus meiner Erfahrung - nicht so empfehlenswert. Sie wird nicht schön fest und ist geschmacklich auch nicht besonders gut.
Liebe Grüße :-)
(Anonymous) on February 17th, 2012 10:12 pm (UTC)
Oooh, die Torte klingt lecker! In welchen Supermärkten findest Du Maronenpüree? Das habe ich noch nie gesehen.
kraeutertopfkraeutertopf on February 19th, 2012 05:25 pm (UTC)
Maronipüree gibt es zum Beispiel bei Spar, von Iglo, im TK Regal!
Gutes Gelingen!