?

Log in

 
 
14 February 2009 @ 06:10 pm
Chocolate Cherry Créme Cupcakes  

(Bild von Wisdom)

Schon länger stand das Buch "Vegan Cupcakes take over the world" auf meiner Wunschliste. Vor einigen Tagen habe ich es mir - rechtzeitig zum Valentinstag - zugelegt. Ich war sofort begeistert von den Rezepten und habe mir diese Schokoladen-Kirsch-Creme Cupcakes ausgesucht. Als Mitbringsel für eine Geburtstagsfeier, waren sie sofort in den Mägen verschwunden und die Begeisterung war groß. Auch den Transport haben sie schadlos überstanden. Fazit: Sieht toll aus und schmeckt lecker. Auf die chemische Coctailkirsche als Dekoration kann man gerne verzichten, stattdessen hatte ich die Idee mit einem Scrapbookingstanzer aus Oblaten Herzen zu stechen, auch eine nette Deko.

Zutaten (für 12 Cupcakes):
(Anmk.: Die Mengenangaben sind oft ungerade Zahlen. Das liegt daran, dass das  Rezept aus einem amerikanischen Kochbuch stammt  und ich alles von "Cup" umgerechnet habe. Ich finde die Dosierung so einfacher)

236 ml Sojamilch
1 Teelöffel Apfelessig
150 gr Zucker
79 ml Rapsöl
1 Teelöffel Vanille Extrakt
½ Teelöffel Mandel Extrak, Vanille Extrakt oder Schokolade Extrakt
120 gr Weizenmehl
38 gr Kakaopulver
¾ Tl Natron
½ Tl Backpulver
¼ Tl Salz

Backrohr auf 180°C vorheizen und Muffinblech mit Förmchen bestücken. Die Sojamilch und den Essig in einer großen Schüssel vermischen, dann für ein paar Minuten zur Seite stellen. Den Zucker, Öl, Vanilleextrakt und anderen Extrakt (ich habe hier einfach natürliche Vanille verwendet), zur Sojamilch Mischung geben und schaumig rühren. In eine andere Schüssel das Mehl, Kakaopulver, Backpulver, Natron und Salz sieben. Die trockenen Zutaten in zwei Etappen zu den nassen Zutaten geben und solange rühren, bis keine größeren Klumpen mehr vorhanden sind (ein paar Klümpchen sind okay). In die Form füllen, ungefähr zu dreiviertel voll füllen. 18 – 20 Minuten backen, mit einer Nadel eine Probe machen, bis nichts mehr hängen bleibt. Komplett auskühlen lassen.

Für die Kirsch-Sauce:
285 gr Kirschen, gefroren, aufgetaut
2 El Zucker
1 El Stärke
3 El Granatapfelsirup oder Wasser

In einem Kochtopf bei mittlerer Hitze die Kirschen, ihr Saft und Zucker mischen. Solange rühren, bis die Mischung leicht köchelt, etwa 4 – 5 Minuten. Die Stärke und den Granatapfelsirup in einer kleinen Schüssel oder Tasse mischen, dann in die Kirschenmasse geben, gleichmäßig rühren. Weiterrühren, die Mischung wird schnell dicklich. Von der Platte nehmen und bei Raumtemperatur voll auskühlen lassen.

Schokoladenstreusel
6 kandierte Kirschen zur Hälfte geschnitten

Buttercream Frosting:

90 gr Kokosfett
90 gr Margarine
395 gr Puderzucker (wenn nötig gesiebt)
1 ½ Teelöffel Vanilleextrakt
40 ml Sojamilch oder Sojasahne

Die Margarine und das (aufgelöste) Kokosfett mixen, bis es gut verrührt und fluffig ist. Den Zucker zufügen und für etwa drei Minuten schlagen. Nun die Vanille und Sojamilch hinzugeben, für weitere fünf bis sieben Minuten schlagen, bis es fluffig ist. Mit einem Esslöffel vorsichtig eine saubere Kuppe von dem oberen eines jeden ausgekühlten Cupcakes nehmen. Die Kuppen zur Seite stellen. Das Frosting in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen.

Zwei oder drei Kirschen mit Sauce in das Loch des Cupcakes füllen. Restliche Sauce und Kirschen unter den Küchlein aufteilen. Einen kleinen Klacks Frosting über den Kirschen verteilen, dann die Kuppen auf den Cupcakes vorsichtig verteilen. Einen weiteren Klacks Frosting auf den Kuppeln verteilen, mit Schokolade bestreuen und eine Kirsche ganz oben aufsetzen. Eine Stunde vor Verzehr durchziehen lassen.





 
 
 
(Anonymous) on February 17th, 2009 09:49 pm (UTC)
Die sehen ja total lecker aus, allerdings auch nach Kalorienbombe deluxe mit dem Frosting. Freu mich schon auf weitere Rezepte von dir in die Richtung ;-)

kolibri
kraeutertopfkraeutertopf on February 17th, 2009 09:55 pm (UTC)
Ja, ich glaube Kalorienbombe deluxe trifft es ganz gut ;) Aber wenn mehrere Esser beteiligt sind, sind sie zumindest schnell vertilgt ;)

Ich bin schon ganz neugierig auf die weiteren Rezepte aus dem Buch, es werden also garantiert noch weitere Cupcakes folgen.

Liebe Grüße von
Wis :-)
Don't fear oblivioneluee on February 25th, 2009 11:02 pm (UTC)
da ist es ja das rezept :)
ich glaub, das cupcake buch landet auch auf meiner amazon-bestelliste

irgendwo hab ich auch noch ein rezept für ein nicht ganz so kalorienhaltiges frosting. ist aber leider nicht vegan (außer du findest irgendwo veganen frischkäse. solls ja geben)
twoodledrumtwoodledrum on August 27th, 2010 08:36 am (UTC)
Wie hast du eigentlich das Problem mit dem Vanilleextrakt im Frosting gelöst? Für den Teig kann man ja auch einfach gemahlene Vanille geben, aber in dem weißen Frosting geht das ja nicht.
kraeutertopfkraeutertopf on August 27th, 2010 10:54 am (UTC)
Ich bin mir jetzt nicht mehr sicher, ob das bei diesem oder ein anderen Frosting Rezept war, ich kanns auch auf dem Bild nicht erkennen, aber ich habe das sehr wohl schon mit gemahlener Vanille gemacht. Gut, das ist jetzt optisch nicht besonders schön, aber prinzipiell ist mir das egal. Ich mag diese Extraktgeschichten nicht so gerne. Zur Not würde ich es wohl eher weglassen (habe ich auch schon gemacht)
twoodledrumtwoodledrum on August 27th, 2010 11:07 am (UTC)
Ok, danke :)